CopyTrading und mehr

Traden bedeutet handeln. Dabei werden Positionen mit Wertpapiere, Rohstoffe, Währungen oder Zinsen innerhalb eines kurzen Zeitraums eröffnet und wieder geschlossen. Dabei wird jede Position am Markt gehebelt, z.B. 1:10, 1:50 oder 1:400. D.h. 1 EUR entspricht einem Handelsvolumen an der Börse von 1000 EUR. Je höher der Hebel, desto höher der Gewinn. Das Gleiche gilt natürlich auch für den Verlust. Eine oft verwendete Trading strategy ist einen T/P – Take Profit und S/L – stop lost zu verwenden. Damit wird das Gewinnziel gesetzt und ebenso der Verlust begrenzt. Um Copy- Traden zu können, braucht man einen erfahrenen und erfolgreichen Trader, auf welchen man sich verlassen kann, findet man bei vielen Brokern. Äußerst wichtig beim Trading ist es, dass Sie finanziell dazu in der Lage sind und nicht Ihren Lebensunterhalt dafür zu verwenden. Sie sollten also darauf verzichten Kapital einzusetzen, welches für Sie unentbehrlich ist. Ebenfalls sollten Sie in mehrere Positionen investieren. So lassen sich Verluste bei einem Signalgeber ausgleichen und in diesem Falle ist nicht das gesamte Kapital betroffen. Eine Grundregel ist, nie mehr als 1% eigenen Kapitals zu verwenden.
Eröffnen Sie für den Anfang zunächst ein Demo- Depot- Konto, um sich in dieses Thema einzufinden. Denn bevor Sie beim Copytrading Geld in einen Trader investieren, sollten Sie den Trader zuerst mit dem Demokonto kopieren. So haben Sie kein Risiko für Ihr Kapital und wenn der Trader beim Copytrading Erfolge aufweist, wechseln Sie in Ihr Echtgeldkonto und kopieren den Trader dort.
Münzen

Erfolge mit Copy Trading

Sie sollten jedenfalls nicht sofort risikoreich und mit hohem Budget einsteigen, bevor Sie sich in das Prinzip des Tradings eingelesen haben. Weitere Infos finden Sie auf aktienrunde.de
Eine äußerst effiziente Trading- Methode ist das Social Trading oder auch Copytrading genannt. Diese Prozedur wird immer beliebter bei Trading- Anfängern. Mit dem Copy Trader können Sie als Laie von dem Expertenwissen und den Erfahrungen anderer Händler profitieren, denn dieser weiß welche Transaktionen nun gewinnbringend sind und welche nicht. Hierbei übernehmen Sie die erfolgreichen Handlungsaktivitäten eines Börsenspekulanten automatisch. Außerdem bietet diese Methode vielseitige Möglichkeiten und hohe Erfolgsaussichten auf höhere Renditen. Man muss sich also nicht großartig mit diesem Thema auskennen und auch nicht allzu aktiv sein, um hohe Erträge erzielen zu können. Sie sollten die Ereignisse jedoch regelmäßig überwachen, denn es besteht immer das Risiko, dass sich die Trades ins Negative verändern, obwohl der Handel automatisiert abläuft. In einem solchen Fall besteht nicht nur Gefahr die eigene Rendite zu verlieren, sondern auch das eigene Kapital für den Handel.

Copy Trading lernen

Es gibt in Deutschland verschiedene Broker auf dem Markt, die das Social Trading anbieten. Sie sollten die verschiedenen Broker jedoch miteinander vergleichen. Auf verschiedenen Portalen finden Sie objektive Vergleiche verschiedener Vertreter. Hier können sie gute Trader für das Copytrading finden und sich gleichzeitig mit einem sicheren Depot-Konto gegen eine Schieflage des Brokers absichern.
Sie finden einen guten Trader zum Copytrading, indem Sie die Rankings, Erfolgsquoten, Trading- Stile und die Anzahl der Anhänger vergleichen. Nachdem Sie bestenfalls mehrere Trader ausgewählt haben, denen Sie folgen werden, müssen Sie sich schließlich nur noch dafür entscheiden, wie viel Kapital Sie einsetzen möchten.